ONLINE-BANKING GEHACKT?

Rechtsanwalt einschalten und zügig Geld zurückerhalten


Ihr Online-Banking wurde gehackt und Sie haben Geld verloren? 

Sie müssen einen Rechtsanwalt für Bankrecht einschalten. Die Bank haftet bei den meisten Fällen und muss Ihnen zügig Ihr Geld zurückzahlen - inklusive des Honorars für den Rechtsanwalt. 


Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir sind auf Online-Banking-Betrugsfälle spezialisiert. Holen Sie Ihr Geld zurück.


online banking gehackt

"Wir holen Bankkunden das Geld nach einer Hacking-Attacke kurzerhand zurück. Dafür haftet die Bank und zahlt sogar unser Honorar." - Jan-Henning Ahrens - Fachanwalt für Bankrecht.

Die KWAG Rechtsanwälte sind bekannt aus

zdf logo
handelsblatt logo
focus logo
finanzen.net logo
wallstreet logo
finance logo 1

AUF BANKRECHTLICHE PROBLEME RICHTIG REAGIEREN

Wie Sie von unserer Expertise profitieren


BETRÜGER ABWEHREN


Sie haben Geld von Ihrem Bankkonto oder Ihre Geldanlage durch einen Betrüger verloren? Wir können Sie dabei unterstützen, Ihren finanziellen Schaden zügig zu reversieren. Wenn Sie zeitnah Kontakt aufnehmen, stehen die Erfolgschancen gut. 

RUHE FINDEN 


Lassen Sie die bedrückende Situation hinter sich und nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir kümmern uns um Ihr Anliegen. Nach der kostenfreien Erstberatung und der Mandatierung können Sie sich zurücklehnen, während wir Ihr Problem lösen. 

GELD ZURÜCKFORDERN


Wir prüfen Ihre Ansprüche, z.B. gegen Anlagevermittler oder Anlageberater. Sollte sich der Betrugsverdacht bestätigen, können die Beschuldigten direkt in Regress genommen werden. Sie erhalten eine kostenfrei fachliche Einschätzung zu Ihrer Situation.  

ihr konto wurde gehackt - dies sind ihre möglichkeiten

WIR SIND FÜR SIE DA


Ihr Konto wurde gehackt - dies sind Ihre Möglichkeiten

Wenn Sie merken, dass ihr Konto gehackt wurde, sollten Sie

  • schnell reagieren,
  • Ihre Bank über den Betrug informieren,
  • Fachanwalt einschalten.

Wenn Ihr Konto gehackt wurde und Sie einen finanziellen Schaden erlitten haben, ist es selbstverständlich, dass Sie sich zuallererst fragen, ob Sie Ihr Geld wiederbekommen. Ein versierter Fachanwalt kennt die rechtlichen Möglichkeiten, um Ihre finanziellen Schäden rückerstattet zu bekommen.


Ermittlungen und Schadensersatz vom Täter: Eine Option ist es, Ihr gestohlenes Geld innerhalb eines Online-Banking-Betrugs vom Täter zurückverlangt werden. In der Praxis bleibt dieses Vorgehen jedoch meist erfolglos, da sich die Betrüger hinter falschen Identitäten verstecken oder diese mithilfe von Mittelsmännern verschleiern. Sobald das gestohlene Geld dann auf ausländische Konten gelangt, ist eine Ermittlung des Täters und die Rückabwicklung Ihres Geldes nahezu unmöglich.


rückerstattung von ihrer bank

Rückerstattung von Ihrer Bank

Damit Verbraucher dennoch nicht auf Ihrem Schaden sitzen bleiben, hat der Gesetzgeber eine Möglichkeit eingerichtet, bei der Online-Banking-Nutzer nach einem gehackten Konto gegen die Bank vorgehen und eine Rückerstattung fordern können (§§ 675 ff. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)).

Zwischen Ihnen und Ihrer Bank besteht ein Zahlungsdiensterahmenvertrag, der die Bank zu einer Rückerstattung verpflichtet, wenn Sie als Verbraucher den Geldtransfer nicht selbstständig getätigt oder autorisiert haben.

Des Weiteren haben Opfer von Online-Banking-Betrug einen Anspruch auf Schadensersatz, wenn die Online-Banking-Systeme der Bank manipuliert wurden. Ihre Bank steht in diesen Fällen in der Pflicht, die geschädigten Konten auszugleichen und das ursprüngliche Guthaben zu erstatten.

ACHTUNG: Die Bank trägt sowohl für die Autorisierung als auch für die Feststellung einer Manipulation ihrer Systeme die Beweislast. In manchen Fällen weigern sich Banken jedoch, dem Schadensersatzanspruch nachzukommen und unterstellen dem Opfer beispielsweise Fahrlässigkeit oder einen unsicheren Umgang mit den eigenen Kontodaten.

Um den Einwänden Ihrer Bank standzuhalten, ist es daher empfehlenswert, einen Rechtsanwalt einzuschalten, der Sie rechtlich vertreten und dafür sorgen kann, dass Sie Ihren Schadensersatz von der Bank erstattet bekommen.

FALLBEISPIEL AUS DER PRAXIS

Die Bank muss finanziellen Schaden ausgleichen


Vorher:


Was ist passiert?

  • Mandant will sich bei seinem Online-Banking einloggen und Überweisungen tätigen.
  • Obwohl er den Vorgang wie gewohnt unternimmt, werden die Überweisungen nicht durchgeführt.
  • Stattdessen erhält er eine E-Mail mit der Aufforderung, seine Kontodaten aufgrund eines technischen Fehlers erneut einzugeben.
  • Unser Mandant wird Opfer eines Phishing-Angriffs und auf eine gefälschte Website im Stil des Geldinstitutes geleitet, wo er seine Bankinformationen ohne sein Wissen an Betrüger weitergibt, die daraufhin eine größere Summe von seinem Konto abheben.
  • Die Bank teilt dem Mandanten mit, dass eine Rückführung des Geldes nicht möglich ist.

NACHHER:


Was konnten wir erreichen?

  • Als Fachanwälte für Bankrecht nehmen wir Kontakt mit Ihrem Geldinstitut auf.
  • In einem anwaltlichen Schreiben stellen wir die Sachlage dar und fordern eine Rückerstattung der verlorenen Summe.
  • Die Bank muss reagieren und gleicht den finanziellen Schaden in voller Höhe aus.

"Wir bedanken uns bei Herrn Buttler, der uns im Rechtsstreit gegen ein namhaftes großes Bankhaus hervorragend und erfolgreich vertreten hat. Zu jeder Zeit fühlten wir uns sehr gut betreut und vertreten. Auf Rückfragen und Überlegungen zur weiteren Vorgehensweise wurde immer in kürzester Zeit reagiert. In unserem nicht einfachen Verfahren hatten wir nie das Gefühl, auf einem unsicheren oder falschen Weg zu sein; egal, was die Gegenseite auch an Anwälten aufgeboten hatte. Wir würden uns immer wieder für die Kanzlei und - wenn möglich - auch für Herrn Buttler entscheiden und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute."

FEHLER VERMEIDEN

Diese Pflichten müssen Sie als Kontoinhaber beachten


INFORMIERT UND WACHSAM SEIN:


Auch als Verbraucher müssen Sie Sicherheitsvorkehrungen beachten, damit Ihre Bank Ihnen keine grobe Fahrlässigkeit vorwerfen und damit die Rückerstattung Ihres Geldes verwehren kann. Seien Sie aufmerksam und informieren Sie sich über öffentliche Warnungen hinsichtlich aktueller Betrugsmaschen.

Daten sensibel behandeln:


Grundsätzlich sollten Sie Aufforderungen zur Dateneingabe misstrauisch gegenüber stehen und sensible Daten niemals vorschnell angeben. Achten Sie bei der Eingabe Ihrer Daten auch darauf, dass Sie ungestört sind und Ihnen keine unberechtigte Person zusieht.

Virenschutz verwenden:


Ein guter und aktueller Virenschutz erschwert Hackern den Zugriff auf Ihre Endgeräte und Daten. Achten Sie folglich darauf, regelmäßige Updates durchzuführen und Ihren Virenschutz immer auf dem neusten Stand zu haben.

DEUTSCHLANDWEITE RECHTLICHE VERTRETUNG

Bei diesen Banken können wir Sie unterstützen

  • Deutsche Bank
  • DZ Bank
  • KfW
  • Commerzbank
  • Unicredit Bank
  • Landesbank Baden-Württemberg
  • Bayerische Landesbank
  • ING
  • Landesbank Hessen-Thüringen
  • Norddeutsche Landesbank
  • NRW.Bank
  • DekaBank Deutsche Girozentrale
  • Landwirtschaftliche Rentenbank
  • Volkswagen Bank
  • L-Bank
  • Deutsche Pfandbriefbank
  • Hamburg Commercial Bank
  • Deutsche Apotheker- und Ärztebank
  • Santander Consumer Bank
  • Landesbank Berlin

VORBEUGENDE MAßNAHMEN

So können Sie sich vor einem Hackerangriff schützen


  • Anti-Viren Programm: Installieren Sie eine Anti-Virus Software und aktualisieren Sie sie regelmäßig. 
  • E-Mail Anhänge: Öffnen Sie keine Anhänge von unbekannten Absendern.
  • Links: Klicken Sie nicht auf Links deren Absender Sie nicht kennen und Sie nicht wissen, wohin diese Sie leiten.
  • Passwörter: Achten Sie auf sichere Zugangsdaten und verwenden Sie keine zu kurzen oder leicht zu erratenen Passwörter.

Fordern Sie Ihr verlorenes Geld zurück!

Wenn Ihr Online-Banking dennoch gehackt wurde, haben Sie Anspruch auf Rückerstattung von Ihrer Bank. Werden Sie jetzt aktiv und prüfen Sie Ihre Chance auf Schadensersatz!

Als spezialisierte Kanzlei helfen wir Ihnen beim Durchsetzen Ihrer Ansprüche und holen Ihren Verlust wieder zurück.

DER ABLAUF

So erstreiten wir Ihnen Schadensersatz


1


Prüfung & Analyse

Während unserer kostenlosen Erstberatung hören wir uns Ihren Fall an und prüfen, was wir für Sie tun können und erläutern Ihnen das mögliche weitere Vorgehen.

2


Angebot & Kosten

Sie erhalten von uns ein Angebot inklusive transparentem Überblick über die Kosten unser anwaltlichen Dienstleistungen.

3


Unser Einsatz

Wir nehmen mit Ihrer Bank Kontakt auf und fordern Ihr Geld zurück. Falls notwendig, drohen wir mit weiteren rechtlichen Schritten, wobei die Banken spätestens bei diesem Schritt einlenken.

4


Ihr Schadensersatz

Das Geldinstitut gleicht Ihren Schaden durch den Online-Banking-Betrug aus und Sie erhalten Ihr Geld zurück auf Ihr Konto.

    DER EXPERTE AN IHRER SEITE

    Kontaktieren Sie uns, wenn Ihr Bankkonto gehackt wurde


    KWAG Rechtsanwälte sind Ihre Fachanwälte für Bankrecht und für Sie im Einsatz, wenn Sie sich umfassend über Bankgeschäfte beraten lassen wollen oder konkrete Hilfe bei Online-Banking-Betrug benötigen.