ANWALT PHISHING UND PHARMING

WIR HOLEN IHR GELD ZURÜCK


Ihr Bankkonto wurde mit einer Phishing- oder Pharming-Attacke gehackt und Sie haben Geld verloren? 

Bewahren Sie Ruhe. Die Bank haftet und muss Ihnen das Geld zurückzahlen. Oft geschieht das aber nicht von alleine. Als Fachanwälte für Bankrecht haben wir uns darauf spezialisiert und holen laufend das Geld von unseren Mandanten von der Bank zurück. 


Sogar die Anwaltskosten muss die Bank tragen! Wehren Sie sich und holen Sie zügig Ihr Geld zurück. 


anwalt phishing pharming

"Wir holen Bankkunden das Geld nach einer Hacking-Attacke kurzerhand zurück. Dafür haftet die Bank und zahlt sogar unser Honorar." - Jan-Henning Ahrens - Fachanwalt für Bankrecht.

Die KWAG Rechtsanwälte sind bekannt aus

zdf logo
handelsblatt logo
focus logo
finanzen.net logo
wallstreet logo
finance logo 1

AUF BANKRECHTLICHE PROBLEME RICHTIG REAGIEREN

Wie Sie von unserer Expertise profitieren


BETRÜGER ABWEHREN


Sie haben Geld von Ihrem Bankkonto oder Ihre Geldanlage durch einen Betrüger verloren? Wir können Sie dabei unterstützen, Ihren finanziellen Schaden zügig zu reversieren. Wenn Sie zeitnah Kontakt aufnehmen, stehen die Erfolgschancen gut. 

RUHE FINDEN 


Lassen Sie die bedrückende Situation hinter sich und nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir kümmern uns um Ihr Anliegen. Nach der kostenfreien Erstberatung und der Mandatierung können Sie sich zurücklehnen, während wir Ihr Problem lösen. 

GELD ZURÜCKFORDERN


Wir prüfen Ihre Ansprüche, z.B. gegen Anlagevermittler oder Anlageberater. Sollte sich der Betrugsverdacht bestätigen, können die Beschuldigten direkt in Regress genommen werden. Sie erhalten eine kostenfrei fachliche Einschätzung zu Ihrer Situation.  

cyberkriminalität

BETRUG IM INTERNET


Cyberkriminalität und gehackte Bankkonten häufen sich

Längst werden Überweisungen nicht mehr ausschließlich in den Filialen der Banken erledigt, sondern können mobil von überall und zu jeder Zeit getätigt werden. Doch die Vorteile der flexiblen Gestaltung von Bankgeschäften vereinfacht auch Betrügern das Stehlen sensibler Daten und Hacken von Bankkonten.

Wenn Sie als Bankkunde auffällige Überweisungen feststellen, die Sie weder getätigt noch in Auftrag gegeben haben oder Ihre Überweisungen scheinbar umgeleitet werden, ist es oft schon zu spät und die Zahlungen können nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Werden Sie daher direkt aktiv, wenn Sie bemerken, dass ...

  • Überweisungen von Ihrem Konto abgehen, über die Sie keine Kenntnis haben,
  • von Ihnen getätigte Überweisungen auf unbekannten Konten landen,
  • allgemein ungewöhnliche Aktivitäten auf Ihrem Konto stattfinden.

Das können Sie tun

Phishing-Angriffe kommen immer häufiger vor und können jeden treffen! Nehmen Sie am besten zügig Kontakt mit uns auf, wenn Sie merken, dass Ihr Konto gehackt wurde. Als spezialisierte Fachanwälte für Bankrecht prüfen wir Ihr Anliegen kostenfrei und erwirken eine Rückerstattung Ihres Verlusts.


DARAUF SOLLTEN SIE ACHTEN

Die Methoden der Hacker


Die Methoden der Betrüger im Internet werden immer gerissener und für Verbraucher schwerer zu erkennen. Zu den häufigsten Formen der Attacken auf Bankkunden gehören dabei Phishing und Pharming. Was genau mit den beiden Begriffen gemeint ist, erfahren Sie hier:

Phishing

Bei dieser Methode erstellen die Täter gefälschte Webseiten, E-Mails oder Kurznachrichten, in denen sie sich als vertrauensvolle Quelle ausgeben. Typisch ist hier beispielsweise die Nachahmung der Kommunikation als Bank.

Dabei werden Aufmachung und Sprachstil an die des echten Bankinstitutes angepasst und so täuschend echt dargestellt, dass der Verbraucher denkt, er kommuniziere mit seinem Kreditinstitut. Ziel der Phishing-Mails und Co. ist es, den Empfänger über einen Link auf eine ebenfalls täuschend echt wirkende Website zu leiten, wo das Phishing Opfer mit einem Vorwand dazu aufgefordert wird, seine privaten Daten einzugeben.

Achtung: Als Gründe für die Datenabfrage werden meistens technische Fehler, Updates oder Systemumstellungen angegeben.
phishing

Pharming

Die weiterentwickelte Form des Phishings ist für Verbraucher noch schwerer zu erkennen, denn hier werden Anfragen an das Domain-Name-System (DNS) dauerhaft manipuliert. Das bedeutet, die Opfer werden nicht über eine Phishing Mail gelockt und müssen auf einen Link klicken, sondern werden direkt bei der Eingabe einer Web-Adresse auf eine gefälschte Website geführt.

Diese Seiten sind so detailgetreu nachgeahmt, dass der Verbraucher seine Daten eingibt, ohne den Betrug zu bemerken. Pharming ist schwer zu entlarven, schließlich gibt der Verbraucher die richtige Web-Adresse an und kann die Umleitung nicht auf den ersten Blick erkennen.

Tipp: Web-Adressen von Banken beginnen immer mit „https//:“. Achten Sie bei Ihrem Online-Banking darauf, dass der Link zu Website so beginnt und auch ansonsten so aussieht, wie Sie ihn eingegeben haben. Sieht die Adresse plötzlich anders aus, sollten Sie misstrauisch werden und Ihre Daten lieber nicht eingeben.

pharming

IHRE BANK MUSS REAGIEREN

Bleiben Sie nicht auf Ihrem Schaden sitzen

In erster Linie sind natürlich die Betrüger für entstandene Schäden haftbar. Da diese aber selten greifbar sind, wurde grundsätzlich rechtlich festgelegt, dass die jeweilige Bank erstattungspflichtig ist, sobald Dritte sich Ihre Online-Banking-Daten ermächtigen und ohne Ihre Erlaubnis Überweisungen von Ihrem Konto tätigen. Das gilt sowohl für Pharming- als auch Phishing-Attacken, denn die Banken sind dazu verpflichtet, die Konten Ihrer Kunden vor Hackerangriffen zu schützen (§§ 675 ff. BGB).


Wenn Ihre Bank sich weigert

Besonders bei größeren Summen kann es vorkommen, dass Ihre Bank sich weigert, den gestohlenen Betrag zu ersetzen und Ihnen in diesem Zuge grobe Fahrlässigkeit oder Verletzung Ihrer Sorgfaltspflicht im Umgang mit Ihren Datenvorwirft. Dies liegt beispielsweise vor, wenn Sie kein Antivirenprogramm auf Ihrem Computer installiert oder Ihre Daten wissentlich an Dritte weitergegeben haben. In diesen Fällen ist die Bank nicht mehr verpflichtet, den Schaden zu übernehmen. Da die Beweispflicht der groben Fahrlässigkeit allerdings bei der Bank liegt, haben Sie als Verbraucher gute Chancen, Ihren Verlust wieder erstattet zu bekommen. 

Sollte Ihre Bank sich weigern zu zahlen, sollten Sie sich umgehend an einen erfahrenen Rechtsanwalt wenden, der Sie in Ihrem Recht vertreten kann.

SIE SIND NICHT HILFLOS

Ihre Vorteile mit einem Rechtsanwalt


Vertrauen Sie auf renommierte Experten, wenn es um Ihr Vermögen geht.

Frühzeitige Beratung


Wenn Sie bemerken, dass auf Ihrem Konto unerlaubte Überweisungen getätigt wurden, ist es wichtig sofort zu handeln. Ein qualifizierter Rechtsanwalt wird Sie beraten und die richtigen Schritte frühzeitig einleiten.

Fehler vermeiden


Nach einem Betrug im Onlinebanking ist es wichtig, die richtigen Maßnahmen zu ergreifen und Fehler zu vermeiden, die Sie später womöglich Ihren Schadensersatz kosten können. Sicher Sie alle Beweismaterialien und melden Sie den Betrug bei Ihrer Bank. Ein Anwalt weiß, was zu tun ist und steht Ihnen beratend zu Seite.

Schaden zurückfordern


Weigert sich Ihre Bank, den entstandenen Schaden zu ersetzen, kann ein Rechtsanwalt die entsprechenden rechtlichen Schritte einleiten, um Ihr Geld zurückzufordern.

IN 4 SCHRITTEN ZUM ERFOLG

Der Ablauf


1


Kostenloses Beratungsgespräch

In einem unverbindlichen Erstgespräch besprechen wir Ihre Sachlage und prüfen Ihre Möglichkeiten.

2


Angebot

Wir erstellen Ihnen ein transparentes Angebot über unseren weiteren Vorgang und die anwaltlichen Kosten.

3


Maßnahmen

Sind Sie mit unserem Angebot einverstanden, beginnen wir mit den Maßnahmen, um Ihre Ansprüche geltend zu machen

4


Rückzahlung Ihres Verlustes

Sie erhalten Ihr verlorenes Geld zurück.

    KONTAKT AUFNEHMEN

    Wir setzen uns für Sie ein!


    Sie wurden Opfer eines Hackerangriffs auf Ihr Onlinebanking? Sie sollten umgehend handeln und alle nötigen Maßnahmen unternehmen, um nicht auf Kosten sitzen zu bleiben, für die Sie keine Schuld trifft! Als Fachanwaltskanzlei für Bankrecht sind wir die Spezialisten für Phishing-Mails, Datenklau und Identitätsdiebstahl und erstreiten für Sie Ihr verlorenes Geld zurück.