Schützen Sie sich vor Betrügern im Internet

Ihr Anwalt für Internetbetrug in Deutschland


Betrugsmaschen im Internet häufen sich und die Betrüger werden dabei immer gerissener.

 
Als Anwalt für Internetbetrug unterstützen wir Sie dabei, die Abzocke nachzuweisen, falsche Verträge und Versprechungen rückgängig zu machen und eine Entschädigung für Ihren Betrug zu erhalten.

  • Deutschlandweit 
  • über 20-jährige Erfahrung
  • vertrauensvoll & kompetent
anwalt internetbetrug

Die KWAG Rechtsanwälte sind bekannt aus

zdf logo
handelsblatt logo
focus logo
finanzen.net logo
wallstreet logo
finance logo 1

AUF BANKRECHTLICHE PROBLEME RICHTIG REAGIEREN

Wie Sie von unserer Expertise profitieren


BETRÜGER ABWEHREN


Sie haben Geld von Ihrem Bankkonto oder Ihre Geldanlage durch einen Betrüger verloren? Wir können Sie dabei unterstützen, Ihren finanziellen Schaden zügig zu reversieren. Wenn Sie zeitnah Kontakt aufnehmen, stehen die Erfolgschancen gut. 

RUHE FINDEN 


Lassen Sie die bedrückende Situation hinter sich und nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir kümmern uns um Ihr Anliegen. Nach der kostenfreien Erstberatung und der Mandatierung können Sie sich zurücklehnen, während wir Ihr Problem lösen. 

GELD ZURÜCKFORDERN


Wir prüfen Ihre Ansprüche, z.B. gegen Anlagevermittler oder Anlageberater. Sollte sich der Betrugsverdacht bestätigen, können die Beschuldigten direkt in Regress genommen werden. Sie erhalten eine kostenfrei fachliche Einschätzung zu Ihrer Situation.  

Wann können Sie aktiv werden? 

Was ist Internetbetrug?

Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran und ermöglicht ihren Nutzern umfängliche Bequemlichkeiten von schnellem Informationszugang, Online-Shopping bis hin zur Möglichkeit, online Finanzdienstleistungen abzuschließen.

Doch während immer mehr Menschen das Internet für den beruflichen und privaten Alltag nutzen, nimmt auch die Zahl der Betrugsfälle immer weiter zu.

Ein Betrug liegt vor, wenn Personen sich einen rechtswidrigen Vermögensvorteil verschaffen, indem sie andere täuschen und Geld erhalten, ohne eine adäquate Gegenleistung zu bezahlen. Geschieht eine solche Täuschung online, spricht man von Internetbetrug.

Zu den häufigsten dieser Straftaten zählen Daten- und Identitätsdiebstahl mithilfe von Phishing-Mails, Warenbetrug, Abofallen und Erpressung.

Zwar gibt es für Internetkriminalität noch kein eigenes Rechtsgebiet (Internetrecht), der Betrug im Internet wird jedoch genauso geahndet wie andere Betrugsfälle und ist gemäß $ 263 StGB strafbar.

Die Zusammenfassung

  • Internetbetrug nimmt zahlenmäßig zu: Privatpersonen und Unternehmen werden immer häufiger Opfer von Betrugsdelikten im digitalen Raum. 
  • Anbieter oder Bank können haftbar gemacht werden: Täter oder Intermediäre können für die Schäden aufkommen. 
  • Fachanwälte für Bankrecht kennen die Möglichkeiten: Wir verleihen Forderungen Nachdruck oder klagen notfalls. 
  • Umso schneller Sie reagieren, umso besser sind die Chancen: Wir prüfen Ihre Chancen kostenfrei und reagieren ggf. sofort. 

UNSERE KOMPETENZEN

Bei diesen Arten von Internetbetrug vertreten wir Sie!


  • Unseriöse Finanzdienstleister: Heutzutage ist es schwierig, sein Kapital gewinnbringend anzulegen. Viele Anleger zieht es ins Internet, wo Kryptowährungen und verschiedene Tradings mit vielversprechenden Renditen locken. Mit unserer langjährigen Erfahrung im Anlegerschutz stellen wir vermehrt fest, dass unseriöse Finanzberater mit vielversprechenden Werbeanzeigen oder unaufgeforderten Werbeanrufen ködern und sich der Anlagebetrug im Internet häuft.
  • Phishing: Bei dieser Masche erhalten die Opfer E-Mails, die von einer ihnen bekannten Person oder Unternehmen zu kommen scheinen und in denen sie aufgefordert werden, vertrauliche Daten anzugeben. Hier kann es sich um PINs, Kreditkartendaten oder Passwörter handeln, die dann dazu verwendet werden, Identitätsdiebstahl zu begehen und unberechtigte Zahlungen von ihrem Konto zu tätigen. Besonders häufig geben sich die Täter beim Phishing als Bank oder Behörde aus.
  • Falsche Onlineshops: Online-Shopping ist mittlerweile ein beliebter und etablierter Weg, Produkte zu kaufen und daher auch eine attraktive Masche für Betrüger. Denn einen Onlineshop einzurichten, funktioniert heute ohne großen Aufwand. Die falschen Internethändler verkaufen Ware über täuschend echt wirkende Webseiten und lassen die Opfer für Produkte bezahlen, die es gar nicht gibt.
  • Gefälschte Gewinne und Erbschaften: Viele Menschen reagieren auf monetäre Reize. Das macht es für Betrüger leicht, ihre Opfer mithilfe von unwiderstehlichen Gewinnen oder der Aussicht auf ein großes Erbe zu locken. In den meisten Fällen soll dann zunächst eine Summe überwiesen werden, damit die Formalitäten geklärt werden können.
  • Kreditkartenbetrug: Auch der Missbrauch von Kreditkarten findet zunehmend online statt. Dabei kann sowohl Phishing als auch das Hacken eines Onlineshops, bei dem Ihre Daten hinterlegt sind, dazu führen, dass Ihre Kreditkarteninformationen gestohlen und unrechtlich verwendet werden.
  • Falsche Spendenaufrufe: Eine besonders fiese Methode des Internetbetrugs sind falsche Spendenaufrufe, da sie die Hilfsbereitschaft der Spender ausnutzen und dem angeblichen Spendenzweck schaden. Prüfen und recherchieren Sie bei Spendenseiten daher immer, ob eine echte Organisation dahinter steckt und Ihre Spende dort landet, wo Sie es möchten.
  • Abofallen: Ein Klick und schon ist es passiert: Abofallen schnappen schneller zu als man denkt. Immer mehr Webseiten sind darauf ausgerichtet, Ihre Opfer mit undurchsichtigen Angeboten dazu zu bringen, unwissentlich und unfreiwillig Abonnements abzuschließen.
  • Romance-Scamming: Betrüger benutzen bei dieser Methode gefälschte Dating-Profile, um mit Ihren Opfern Beziehungen aufzubauen. Diese Beziehungen werden teilweise über Monate so lange intensiviert, bis sich bei den Opfern echte Gefühle entwickeln. Sobald sich die Beziehung authentisch anfühlt, bitten die Betrüger ihre virtuellen Partner um Geld.
  • Gefälschte Zahlungsaufforderungen: Haben Sie auch schon mal eine Zahlungsaufforderung bekommen, ohne etwas bestellt zu haben? Auch gefälschte Rechnungen sind ein beliebtes Mittel im Internetbetrug und werden vermehrt von Kriminellen genutzt, um Ihre Opfer um Ihr schwer verdientes Geld zu bringen.

BETRUGSMASCHEN IM INTERNET

Das können Sie tun, um sich zu schützen!


rechtsanwälte für verbraucher in hamburg

Vor Betrugsversuchen - besonders im Internet - ist man nie gefeit, aber wenn Angebote zu gut erscheinen, um wahr zu sein, sollten Sie unbedingt wachsam bleiben. Folgende Punkte sollten Sie als Laie beachten, um einem Betrug zu entgehen:

  • Qualität einer Website in Bezug auf Fehler prüfen: Prüfen Sie die Website auf Orthografie, Grammatik und eine unprofessionelle Gestaltung, um Fake-Shops zu erkennen. 
  • Kontodaten nicht weitergeben: Auch wenn es seriös wirkt, geben Sie Ihre Kontodaten nicht an einen Ihnen unbekannte Anrufer oder Internetkontakt heraus. 
  • Keine verlangte finanzielle Hilfestellung leisten: Leisten Sie keine finanzielle Hilfe an eine Ihnen nicht im realen Leben bekannte und verifizierte Person.
  • Nicht im Voraus zahlen: Wählen Sie eine seriöse Zahlungsart und zahlen Sie bei Fremden oder unbekannten Firmen nicht im Voraus.
  • Keinen Zugriff gewähren: Erlauben Sie Unbekannten keinen Zugriff auf Ihren PC oder persönliche Daten.
  • E-Mail Anhänge nicht öffnen: Öffnen Sie niemals die Anhänge von unbekannten Absendern.

WER KOMMT FÜR SCHÄDEN AUF?

Wer haftet bei Internetbetrug?


fachanwälte in ihrem interesse hamburg

Der Schaden, der durch digitalen Betrug entsteht, kann erheblich sein und für Sie als Opfer schwerwiegende Folgen haben. Umso wichtiger die Frage, ob Sie auf den entstandenen Kosten sitzen bleiben und die Schäden hinnehmen müssen.

Durch die Häufung von Internetbetrug rückt die Thematik auf bei Versicherungen ins Blickfeld, sodass immer mehr Anbieter sogenannte "Cybercrime-Versicherungen" anbieten. Wenn Sie Angst vor einem digitalen Betrug haben, kann eine solche Versicherung sinnvoll sein. Versicherte sollten aber beachten, dass die Absicherung lediglich vor finanziellen Risiken schützen kann und weiter Schäden nicht berücksichtigt werden.

Sind Sie Opfer eines Phishing-Betrugs geworden, muss unter Umständen auch Ihre Bank für den Fall haften. Als Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht prüfen wir Ihren Fall und kämpfen um einen Schadensersatz für Sie.

SIE SIND NICHT ALLEIN

Wenden Sie sich bei Betrug im Internet an einen Fachanwalt


kwag rechtsanwälte bremen

Jan-Henning Ahrens - Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht - Gründer der Kanlzei

Sie sind auf einen der fiesen Tricks im Internetbetrug hereingefallen, wurden getäuscht oder gehackt? Wenn Sie nicht auf den entstandenen Schäden sitzen bleiben wollen, sollten Sie einen kompetenten Fachanwalt einschalten. In der Regel lohnt sich eine professionelle Rechtsberatung bereits ab einem Verlustwert von 2.000 € für Sie. 

Einen Betrug alleine nachzuweisen, kann schwierig sein. Ein versierter Rechtsanwalt wird Ihren Fall prüfen und weiß genau, was zu tun ist, um den Betrug rechtssicher nachzuweisen und die Täter zu bestrafen.

KWAG Rechtsanwälte

IHR RECHTSANWALT FÜR INTERNETBETRUG


Als Kanzlei für Wirtschafts-, Bank- und Kapitalanlagerecht sind KWAG-Rechtsanwälte bundesweit für Anleger und Verbraucher tätig und sind auch im Schadensersatzrecht und Versicherungsrecht spezialisiert.

In unserem beruflichen Alltag erleben wir vermehrt, wie der Schutz der Anonymität im Internet einen fruchtbaren Boden für Kriminalität bietet. Daher haben wir unser Themengebiet auf Internetbetrug ausgeweitet und vertreten unsere Mandanten erfolgreich bei allen Formen des Online-Betrugs.

fachanwalt fuer bankrecht marco buttler e1654400810263

Sind Sie einem Internetbetrüger zum Opfer gefallen oder haben Sie den Verdacht, dass Sie möglicherweise mit einer Täuschung konfrontiert wurden?

Wir sehen es als unsere Aufgabe, unsere Expertise als Rechtsanwälte zu nutzen, um geschädigten Verbraucher zu Ihrem Recht zu verhelfen und hart erarbeitetes Vermögen zurückzuholen. Wir erstreiten erfolgreich Ihr Geld zurück!

(Rückmeldung nach 48 Stunden)

google bewertungen 300x202 1

Wir kämpfen für Sie!

DER ABLAUF


1


Sie schildern uns Ihren Fall in einem kostenlosen Beratungsgespräch und erhalten eine klare Ersteinschätzung über die Erfolgsaussichten und Risiken Ihres Falls.

2


Sie erhalten von uns ein Angebot inklusive aller Kosten & Leistungen, das Sie in aller Ruhe prüfen können.

3


Wenn Sie es wünschen, verfolgen wir den Fall für Sie weiter und erstreiten eine Entschädigung für Sie.

    Setzen Sie sich zur Wehr!

    Mit einem Rechtsanwalt für Betrug an Ihrer Seite


    jan henning ahrens kwag e1633869492116
    google bewertungen 300x202 1

    (Rückmeldung nach 48 Stunden)

    Sie wurden getäuscht und benötigen einen erstklassigen Anwalt an Ihrer Seite? Ein professioneller Rechtsbeistand lohnt sich bereits ab Verlustbeträgen von 2.000 €. Melden Sie sich bei uns.

    Wir prüfen Ihr Anliegen vertrauensvoll und kostenlos und geben Ihnen eine klare Einschätzung zu Ihren Möglichkeiten und dem weiteren Verlauf.

    Setzen Sie sich gegen Internetbetrug zur Wehr und schlagen Sie mit uns zurück.

    Max. Dateigröße: 2 GB.
    Einwilligung