fischmarkt hamburg altona

Fischmarkt Hamburg Altona

Der berühmte Fischmarkt in Hamburg Altona ist eine beliebte Attraktion für Besucher und Einheimische gleichermaßen. Touristen können das geschäftige Treiben auf dem Markt genießen, während sie den geschickten Verkäufern dabei zusehen, wie sie ihren Fang ausnehmen, säubern und schuppen, bevor sie ihn zum Verkauf an die Stände bringen. Der Geruch von frischer Seeluft macht diesen Ort zu einem großartigen Ausflugsziel für Feinschmecker!

Die Verwaltung des Fischmarkts

Die Fischmarkt Hamburg-Altona GmbH verwaltet und betreibt das Gebiet des Fischereihafens für den Bezirk Altona in Hamburg, Deutschland. Der Markt umfasst 52 Fisch- und Gastronomiebetriebe mit 750 Mitarbeitern, die insgesamt mehr als 280 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet haben. Mehr als ein Viertel der deutschen Frischfischversorgung wird in Hamburg verarbeitet. Die FMH ist seit 1989 eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft (HHLA). Rund 33000 Tonnen Frischfisch können nun jährlich auf dem Fischmarktgelände gekauft werden. Hamburg ist das wohlhabendste Wirtschaftszentrum in Deutschland.

Fischmarkt jeden Sonntag

Im 18. Jahrhundert beklagten sich die Altonaer Fischer, dass sie am Sonntag keinen Fisch verkaufen durften und dass der Fisch wegen der geringen Wasserführung im Sommer häufig verdarb. Für die örtlichen Verbraucher und Händler hat das Geschäft eine wirtschaftliche und soziale Funktion. An den Sommerwochenenden kommen etwa 70.000 Touristen, im Winter zwischen 10.000 und 5.000. Nach dem Einkaufen können die Einwohner in der nahe gelegenen Fischauktionshalle Jazz und/oder Rock hören. Auf der traditionellen Speisekarte stehen lebende Hühner, Rennvögel und Kaninchen, wobei jedes Gericht ein lebendes Huhn enthält. Sogar die bizarre Marktzeit am Sonntagmorgen wurde wieder auf nur eine Stunde verkürzt.

Geschichtsschreibung

Seit 1703 konnte in Altona sonntags vor der Kirche gehandelt werden. Seit dem frühen 18. Jahrhundert wurden auch Obst, Gemüse und Pflanzen auf dem Fischmarkt verkauft. Im Jahr 1896 wurde der Fischladen im typischen dreiteiligen Basilikastil eröffnet. Heutzutage wird der Fisch auf Online-Auktionen versteigert und der Fischhandel verlagert sich nach Nordwesten, wo Kühlhäuser und Fischverarbeitungsbetriebe gebaut wurden. Zeitweise wurde hier der meiste Seefisch und Fischkonserven von der Konservenindustrie umgeschlagen, die sich am Fischmarkt für das deutsche Binnenland orientierte. Der Tunnel ist heute geschlossen, kann aber als Touristenführer genutzt werden.

Geschichte des Hamburger Fischmarktes

Der Fischmarkt Hamburg-Altona wird seit 1703 betrieben, zunächst auf zwei konkurrierenden Fischmärkten in Hamburg und seit 1896 in Altona, die nur durch offizielle geografische Grenzen getrennt sind. Einst war er Deutschlands einziges spezialisiertes Zentrum für den Import von Qualitätsprodukten aus dem Meer. Die benachbarte Fischausstellungshalle ist eine der geschichtsträchtigsten Stätten Hamburgs und spiegelt die Entwicklung der Hansestadt seit über 120 Jahren wider. Ursprünglich wurde sie im Stil einer alten römischen Markthalle mit einer Basilika erbaut, doch nach der Zerstörung durch Bomben im Zweiten Weltkrieg wurde ein neues Dach errichtet.

Hamburgs Fischmarkt heute

Auf dem Fischmarkt wird die durchschnittliche Tagesmenge an Fisch und Meeresfrüchten gehandelt. Auf dem Fischmarkt gibt es 57 Fischerei- und Gastronomiebetriebe mit 750 Beschäftigten und einem Gesamtumsatz von 280 Millionen Euro. Rund 14% der Frischfischproduktion in deutschen Gewässern wird hier verarbeitet. Die Märkte bieten aber nicht nur Fisch an, sondern auch Beeren, Blumen, Kleidung, Souvenirs und natürlich Vieh. In der angrenzenden Fischauktionshalle gibt es auch Getränke und Live-Musik. Mit den nahegelegenen Bars und Clubs der Reeperbahn ist der Markt ein beliebter Anlaufpunkt für Einheimische und Besucher nach einem Wochenendausflug.

Hamburger Fischmarkt - Ein Muss in Hamburg

Der Hamburger Fischmarkt wurde im Jahr 1703 eröffnet. Jeden Sonntagmorgen treffen sich Frühaufsteher und Nachtschwärmer am Elbufer, um um Lebensmittel zu feilschen. Um die Kunden zu halten, bemühen sich die Marktschreier, Kunden anzulocken. Die einen kommen, um bei einem hanseatischen Plausch mit Blick auf den Hafen ein Fischbrötchen zum Frühstück zu essen. Andere haben in der Fischauktionshalle die Tanzschuhe geschnürt, so dass am Sonntag bis in die Morgenstunden gefeiert wurde. Im Inneren des Centu

Der Weg zum Hamburger Fischmarkt

Der Fischmarkt befindet sich in der Großen Elbstraße 9 in der Nähe von Bahn - 3 (Landungsbrücken) oder in St. Paulis. Der Markt kann im Sommer ab 17 Uhr, im Winter ab 7 Uhr geöffnet sein und schließt um 9:00 Uhr. Der Markt ist jeden Tag um 9:10 Uhr geschlossen.

In dem uralten Gebäude herrscht weiterhin gute Laune, wenn Rock- und Jazzmusiker die Partygäste unterhalten.

Schauen Sie auch bei uns vorbei

Hamburgs geschäftiger Fischmarkt ist ein großartiger Ort für Besucher und Einheimische gleichermaßen. Touristen können das bunte Treiben auf dem Markt genießen, während sie den geschickten Verkäufern beim Ausnehmen, Reinigen und Schuppen ihres Fangs zusehen. Für diejenigen, die eine rechtliche Beratung oder Vertretung durch unsere Kanzlei KWAG Rechtsanwälte Hamburg benötigen - nur einen Steinwurf von dieser neuen Attraktion entfernt - sind wir bereit zu helfen! Wenden Sie sich noch heute an uns, wenn Sie wissen möchten, wie Sie mit Ihrem Rechtsproblem umgehen sollen.

Besuchen Sie dafür: https://kwag-recht.de/rechtsanwalt-hamburg/ 

Interessieren Sie sich für Hamburg? Lesen Sie auch den Artikel zu.. https://kwag-recht.de/planetarium-hamburg/ 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden


KWAG Rechtsanwalt Jan-Henning Ahrens Bremen

Über den Autor

Jan-Henning Ahrens

Als Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht mit über 20 Jahren Erfahrung, verstehe ich das Finanz- und Wirtschaftssystem wie nur wenige.

Was mich seither motiviert, ist es, meinen Mandanten eine erstklassige Beratung zu bieten, um die Welt aus meinen Augen zu sehen und bestmögliche finanzielle Entscheidungen zu treffen. Die Chancen sind immer größer und vielfältiger als man meint!

Gemeinsam mit meinem Team aus fähigen Partnern beraten wir Privatanleger, Unternehmer und Investoren. Sei es beim Schadensersatz wegen einer verlorenen Geldanlage oder bei wichtigen Entscheidungen im Unternehmen. Wir holen das Maximum für Sie heraus.

Bleiben wir im Kontakt!

Schreiben Sie einen Kommentar


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}