Wurde Ihr Bankkonto gehackt?

Holen Sie mit einem Rechtsanwalt Ihr Geld umgehend zurück


Wurde Ihr Bankkonto gehackt, sollten Sie zügig einen Rechtsanwalt für Bankrecht hinzuziehen, da Ihre Bank meistens umgehend Ihr Geld erstatten muss - mit dem Gehalt Ihres Rechtsanwalts. Kontaktieren Sie uns als hoch spezialisierte Kanzlei für Bankbetrug.

  • Verluste sicher zurückholen
  • Auseinandersetzung mit Ihrer Bank
  • Stress reduzieren
bankkonto gehackt

"Als Bankkunde und Opfer eines Hacker-Angriffs ist es Ihr Recht, dass Ihre Bank Ihnen Ihr Geld zurückzahlen muss. Wir setzen Ihre Rechte erfolgreich durch!"

Jan-Henning Ahrens - Fachanwalt für Bankrecht.

Die KWAG Rechtsanwälte sind bekannt aus

zdf logo
handelsblatt logo
focus logo
finanzen.net logo
wallstreet logo
finance logo 1

Sehr nette Kontakte mit Sekretariat und Herrn Buttler, aber das wichtigste sehr gute kompetente Beratung und schnellste Umsetzung durch Herrn Buttler, die unseren Phishing-Angriff im 5-stelligen Bereich nach 3-monatigen warten auf Erstattung durch die Bank, innerhalb von 10 Tagen zum Erfolg führten.

Absolute Topempfehlung

Thomas Gerstenberg - Geschädigter in einem Phishing-Betrug

Bei widerrechtlichem Zugriff auf Ihr Konto angemessen handeln

Was Sie durch unsere Fachkompetenz gewinnen


Sich gegen Kriminelle wehren


Haben Sie Verluste erlitten, weil sich Kriminelle Ihre Informationen über Ihr Bankkonto widerrechtlich geholt haben? - Je schneller Sie uns kontaktieren, desto höher sind die Chancen, Ihre finanziellen Verluste zeitnah zurückzuholen.

Stress & Sorgen reduzieren


Teilen Sie Ihre Sorgen mit uns, sodass wir Ihre Rechte sicher umsetzen können. Wenn Sie uns beauftragen, übernehmen wir die Kommunikation mit Ihrer Bank, während Sie sich entspannen können.

Verluste zurückholen 


Bestätigt sich der Verdacht, dass Ihr Konto gehackt worden ist und Ihre Informationen von Internetbetrügern missbraucht wurden, prüfen wir Ihre Ansprüche und holen Ihr Geld erfolgreich zurück.

Schützen Sie sich vor Hacker-Angriffen

Nehmen Sie sich vor diesen Methoden in acht


  • Phishing Mails: Bei Phishing Attacken werden mithilfe von einer gefälschten E-Mail-Adresse, SMS oder E-Mails an unwissende Bankkunden verschickt. Durch falsche Links und Webseiten bringen sie ihre Opfer dazu, sensible Informationen über ihren Account, wie beispielsweise das Passwort und andere Daten, preiszugeben und können so auf das Online-Konto zugreifen.
  • Malware: Durch gefälschte Links, die per SMS oder E-Mail versendet werden, installiert sich bei Malware, was eine Kurzform von "Malicious software" ist, ein Virus oder Trojaner auf dem Computer oder Handy des Opfers, wodurch sensible Daten über das Online-Banking-Konto abgegriffen werden können.
  • Social Engineering: Bei dieser Methode geben sich die Betrüger als vertrauenswürdige Person oder Organisation aus, z.B. als Mitarbeiter bei Ihrer Bank, um durch beispielsweise Telefonate an die Daten der Bankkunden zu kommen und zu missbrauchen, oder um das Opfer dazu zu bringen, Geld auf ein gefälschtes Konto zu überweisen.
  • Schwache Passwörter: Hacker versuchen ständig, Online-Konten zu hacken. Wenn Sie schwache Passwörter verwenden, haben es die Kriminellen leichter, auf Ihr Bankkonto zuzugreifen.
  • Internetbetrug: Im Netz bieten sich den Betrügern zahlreiche Möglichkeiten, sich Zugang zu Bankkonten zu verschaffen. Neben der Phishing Attacke nutzen sie gefälschte Zahlungsaufforderungen, Gewinne oder Erbschaften oder erstellen falsche Onlineshops, Spendenaufrufe oder sogar Dating-Profile, damit Sie Ihre Daten angeben.

Holen Sie sich anwaltliche Unterstützung

Wurde Ihr Konto gehackt und Sie haben dadurch Verluste erlitten? Als fachkompetente Rechtsanwälte unterstützen wir Sie beim Vorgang, Ihr Geld zurückzuholen, übernehmen die Kommunikation mit der Bank und wenn nötig, stellen wir eine Anzeige bei der Polizei.

  • Individuelle Beratung
  • Erfolgreich Ihre Rechte durchsetzen
  • Ruhe gewinnen

Der Partner an Ihrer Seite

Ihr Konto wurde gehackt? - Ihre Perspektiven


bankkonto gehackt - online-banking

Haben Sie bemerkt, dass Ihr Bankkonto gehackt wurde, sollten Sie:

  • Zeitnah agieren
  • Ihre Bank über den Vorfall in Kenntnis setzen
  • Einen kompetenten Anwalt hinzuziehen

Oftmals sind sich Bankkunden nicht sicher, ob sie Ihre Verluste vollständig erstattet bekommen. Ein spezialisierter Experte kennt die juristischen Wege und Ihre Rechte, damit Sie Ihr Geld zurückbekommen.

Untersuchung und Ersatzansprüche vom Täter fordern: Eine Variante Ihre Verluste zurückzuholen, wenn Ihr Konto gehackt wurde, ist es, den Betrüger direkt zur Verantwortung und Rückerstattung Ihrer Einbußen zu ziehen. In der Umsetzung ist diese Option erfolglos, da sich eine Ermittlung des Täters bei Online-Banking-Betrug durch die Verwendung von ausländischen Konten, Mittelmännern und falschen Identitäten als schwierig erweist.

Pflichten Ihrer Bank

Schadensersatz von Ihrer Bank


  • Um den Schaden der Bankkunden trotzdem auszugleichen, können Sie, wenn Ihr Konto gehackt wurde, gegen Ihre Bank vorgehen und eine Erstattung Ihrer Verluste fordern.
  • Da zwischen Ihnen und Ihrem Bankanbieter ein Zahlungsvertrag existiert, der die Bank dazu verpflichtet, Ihre Einbußen zu erstatten, wenn Sie die Transaktionen nicht autorisiert haben, sind Sie rechtlich im Vorteil.
  • Zudem muss Ihre Bank Ihre Zahlungen ausgleichen, wenn die Online-Banking-Systeme der Bank gehackt wurden, da Sie Anspruch auf Schadensersatz haben.

Wichtiger Hinweis

Die Beweislast für die Feststellung einer Manipulation der Systeme und die Autorisierung der Transaktionen liegt in der Verantwortung der Banken, die sich aber manchmal weigern, Ihr Recht auf Schadensersatzanspruch anzuerkennen und werfen Ihnen Fahrlässigkeit oder mangelhaften Umgang mit Ihren Daten vor.

Damit Sie sich gegen diese Vorwürfe wehren und Ihre Rechte geltend machen können, bietet sich die Unterstützung eines Rechtsanwalts an, der Ihre Interessen durchsetzt und Ihre Verluste sicher zurückholt.

Praxisbeispiel

Ihre Bank ist zum Schadensausgleich verpflichtet


Ausgangslage ohne Anwalt


Das Geschehen ohne anwaltliche Beratung: 

  • Mandant erhält eine E-Mail, bei der er aufgefordert wird, seine Daten zum Online-Banking wegen eines Systemupdates erneut anzugeben.
  • Der Mandant wird Opfer des Angriffs durch Phishing Mails und gibt unwissentlich die Zugangsdaten zu seinem Online-Banking-Account preis.
  • Die Betrüger heben eine sehr hohe Geldsumme von dem Bankkonto des Mandanten ab und tätigen Überweisungen auf ausländische Konten in seinem Namen.
  • Die Bank informiert den Mandanten darüber, dass eine Erstattung des Betrags nicht möglich ist.

Resultat mit Anwalt


So profitieren Sie von unserer Unterstützung:

  • Wir übernehmen als Fachanwälte für Bankrecht die Kommunikation mit Ihrer Bank.
  • Mit Nachdruck durch ein anwaltliches Schreiben informieren wir Ihr Geldinstitut über die Situation und verlangen die vollständige Erstattung der Verluste.
  • Die Bank ist verpflichtet zu reagieren, rückerstattet die finanziellen Einbußen vollständig und kommt für die anwaltlichen Kosten auf.

Vorbeugend Schützen mit diesen Tipps

Handeln Sie umsichtig und schützen Sie sich


Durchblick behalten


Um den Vorwurf der Fahrlässigkeit zu vermeiden, sollten Sie als Bankkunde die Sicherheitsvorkehrungen beachten, damit Ihr Bankinstitut Ihnen die Erstattung des Verlustes nicht verweigern kann. Bleiben Sie wachsam und erkundigen Sie sich über Warnungen zu aktuellen Betrugsmethoden.

Daten schützen


Wenn Sie zur Angabe Ihrer Daten aufgefordert werden, sollten Sie stets die Seriosität der Seite und des Anbieters überprüfen. Speichern Sie Ihre Informationen nicht auf Geräten, die über einen Online Zugang verfügen und achten Sie darauf, dass keine unberechtigten Personen darauf zugreifen können.

Virenschutz installieren


Installieren Sie Virenschutzprogramme auf Ihren Endgeräten, damit Hacker schwerer Zugriff auf Ihre Daten erhalten und Viren schnell erkannt und blockiert werden. Zudem sollten Sie darauf achten, diese Schutzprogramme laufend zu updaten.

DEUTSCHLANDWEITE RECHTLICHE VERTRETUNG

Bei diesen Banken können wir Sie unterstützen


  • NRW.Bank
  • DekaBank Deutsche Girozentrale
  • Landwirtschaftliche Rentenbank
  • Volkswagen Bank
  • L-Bank
  • Deutsche Pfandbriefbank
  • Hamburg Commercial Bank
  • Deutsche Apotheker- und Ärztebank
  • Santander Consumer Bank
  • Landesbank Berlin

Umsichtige Schutzmaßnahmen

Schützen Sie sich vor einem Hacker-Angriff


  • Virenschutzprogramm: Richten Sie eine Anti-Viren-Software auf Ihrem Computer und Handy ein und führen Sie regelmäßig Updates aus.
  • Anhänge: Wenn Sie die E-Mail-Adresse des Absenders nicht genau zuordnen können oder Sie misstrauisch sind, sollten Sie unter keinen Umständen die Anhänge solcher E-Mails öffnen. Wenden Sie sich direkt an Ihr Finanzinstitut.
  • Links: Öffnen Sie keine Links, wenn Sie deren Ursprung nicht kennen oder nicht erkennbar ist, wohin sie weiterleiten.
  • Passwörter: Nutzen Sie keine schwachen Passwörter und beachten Sie den sicheren Umgang und die Verwahrung dieser Daten.

Ihre Rechte einfordern!

Ihr Online-Banking wurde trotzdem gehackt? Nutzen Sie die Chance und fordern Ihre Verluste zurück.

Wir unterstützen Sie kompetent als spezialisierte Kanzlei und setzen Ihre Rechte erfolgreich durch.

DER ABLAUF

So erstreiten wir Ihnen Schadensersatz


1


Einschätzung

Bei unserer Erstberatung schauen wir uns Ihre Umstände genau an, prüfen, wie Ihre Chancen stehen und erklären Ihre weiteren Möglichkeiten.

2


Beauftragung

Nachdem Sie unser Angebot mit Offenlegung aller anfallenden, anwaltlichen Kosten, die letztlich Ihre Bank übernehmen muss, beauftragen Sie uns mit Ihrem Fall.

3


Unsere Verhandlung

Wir übernehmen die Kommunikation mit Ihrer Bank und fordern die Erstattung Ihres Geldes. Mit rechtlichem Druck und anwaltlichem Schreiben beugen sich die Banken üblicherweise Ihrem Recht.

4


Ihr Geld zurückbekommen

Die Bank erstattet Ihnen den Verlust durch den Online-Banking-Betrug und Sie bekommen die volle Summe Ihres Geldes zurück.

    Nutzen Sie jetzt unsere Kompetenzen


    Je zügiger Sie handeln und uns kontaktieren, desto höher sind Ihre Erfolgschancen und desto geringer Ihr Schaden.


    Als erfahrene Kanzlei unterstützen wir Sie bei der Kommunikation mit Ihrer Bank, sodass Sie Ihr Geld erfolgreich, vollständig zurückbekommen

    DER EXPERTE AN IHRER SEITE

    Jetzt Geld zurückfordern


    jan henning ahrens kwag e1633869492116
    google bewertungen 300x202 1

    (Rückmeldung nach 48 Stunden)

    KWAG Rechtsanwälte sind Ihre Fachanwälte für Bankrecht und für Sie im Einsatz, wenn Sie sich umfassend über Bankgeschäfte beraten lassen wollen oder konkrete Hilfe bei Online-Banking-Betrug benötigen.

    Max. Dateigröße: 2 GB.
    Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.