Ist Ihre Kreditkarte gehackt worden?

Wehren Sie sich mit einem Rechtsanwalt gegen den Diebstahl


Haben Sie Verluste erlitten, weil Ihre Kreditkarte gehackt worden ist? Kreditkartenbetrug nimmt immer mehr zu, daher sollten Sie sich gegen die Betrüger zur Wehr setzen.


Beauftragen Sie umgehend uns als spezialisierte Kanzlei für Bankrecht, damit Ihre Bank Ihr Geld zurückzahlt.

  • Geld vollständig zurückholen
  • Anwaltskosten trägt die Bank
  • Ruhe gewinnen
kreditkarte gehackt

"Wir als Fachkanzlei für Bankrecht sorgen für eine erfolgreiche Durchsetzung Ihrer Rechte und holen Ihre Verluste sicher zurück, wenn Ihre Kreditkarte gehackt wurde."

Jan-Henning Ahrens - Fachanwalt für Bankrecht. 

Die KWAG Rechtsanwälte sind bekannt aus

zdf logo
handelsblatt logo
focus logo
finanzen.net logo
wallstreet logo
finance logo 1

Sehr nette Kontakte mit Sekretariat und Herrn Buttler, aber das wichtigste sehr gute kompetente Beratung und schnellste Umsetzung durch Herrn Buttler, die unseren Phishing-Angriff im 5-stelligen Bereich nach 3-monatigen Warten auf Erstattung durch die Bank, innerhalb von 10 Tagen zum Erfolg führten.

Absolute Topempfehlung

Thomas Gerstenberg - Geschädigter in einem Phishing-Betrug

Bei einem Hackerangriff auf Ihre Kreditkarten richtig agieren

Was Sie mit unserer Expertise erreichen


Sich zur Wehr setzen


Sie sind Opfer des Kreditkartenbetrugs geworden? Je schneller Sie handeln und mit uns Kontakt aufnehmen, desto größer die Erfolgschancen, Verluste zeitnah zurückzuholen und den Schaden zu verringern.

Gelassenheit gewinnen


Beauftragen Sie uns als spezialisierte Kanzlei, sodass wir dem Missbrauch und Betrug Ihrer Kreditkarte nachgehen und mit Ihrem Bankinstitut kommunizieren können, während Sie zur Ruhe kommen und Ihren Stress reduzieren.

Verlust erstatten lassen


Wenn Ihre Kreditkarten wurden gehackt und Ihre Kartendaten für unautorisierte Transaktionen missbraucht wurden, können wir Ihre Chancen überprüfen und den Schaden von Ihrer Bank erstatten lassen.

Anzeichen für Kreditkartenbetrug

Achten Sie auf diese Tricks der Kreditkartenbetrüger


  • Scamming: Bei diesen Tricks gelangen Betrüger über das Internet an Ihre Kreditkartendaten, meistens über Chats bei sozialen Medien und Datingportalen, wo sie über Anfragen und Angeboten Online-Zahlungen fordern oder Online-Shops fälschen.
  • Scimming: Mit dieser Methode versuchen Betrüger durch ein Kartenlesegerät an Geldautomaten oder die Manipulation der Geräte von Banken und Geschäften, an die Informationen und PIN Eingabe der Karteninhaber zu gelangen, indem Betrüger diese an Geldautomaten oder POS-Terminals anbringen.
  • Diebstahl: In Zeiten von vermehrtem Online-Banking und Online-Shops wird der Diebstahl von Kreditkarten immer weniger, tritt aber doch auch noch auf. Sobald Ihnen das Abhandenkommen Ihrer Kreditkarte auffällt, sollten Sie dies umgehend bei der Sperr-Hotline Ihrer Bank melden und die Kreditkarte sperren lassen, um Schäden zu verringern.
  • Phishing: Durch gefälschte Links in einer E-Mail, SMS oder durch Telefonate, bei denen sich die Betrüger als Mitarbeiter ausgeben, werden bei diesen Tricks sensible Daten zu Ihrer Kreditkartenabrechnung erfragt und für unautorisierte Transaktionen missbraucht.
  • Malware: Hier wird durch einen Virus, der über Links in E-Mails oder SMS versendet wird, ein schädliches Programm auf den Endgeräten der Opfer geladen, wodurch Ihre Kreditkartendaten geklaut werden.
  • Unsichere Daten: Hacker nutzen gerne die Möglichkeit von öffentlichen WLAN-Netzwerken und unsichere Webseiten, um sich Zugang zu Ihren Kreditkartendaten zu verschaffen und können sich besonders schnell und einfach in Portale mit schwachen Passwörtern einhacken.
  • Gefälschte Kartennummern: Durch die Erstellung spezieller Algorithmen können die Nummern der Kreditkarten ermittelt werden.

Nutzen Sie unser Fachwissen

Sichern Sie sich umfassende Rechtsberatung


Sind Sie Opfer von Kreditkartenbetrug geworden und haben durch Missbrauch Verluste hinnehmen müssen, sollten Sie uns schnellstmöglich zur kompetenten Rechtsberatung kontaktieren.

  • Hohe Fachkompetenz
  • Kommunikation mit Ihrem Bankinstitut
  • Sorgen abgeben
  • Unterstützung bei Anzeigenstellung
  • Erfolgreich Ihre Rechte durchsetzen
anwalt geld von kreditkarte gestohlen

Wir stehen Ihnen zur Seite

Ihre Möglichkeiten bei einem Kreditkartenbetrug


kreditkarte gehackt? wir helfen

Wenn Sie gemerkt haben, dass Ihre Kreditkarte gehackt wurde, sollten Sie:

  • Schnellstmöglich handeln
  • Ihre Bank informieren
  • Ihre Kreditkarte sperren lassen

  • Einen Rechtsanwalt als Experten beauftragen

Ein fachkompetenter Rechtsanwalt weiß, wie Sie Ihre Rechte durchsetzen und Ihr Geld zurückbekommen können, da Opfer des Kreditkartenbetruges oft unsicher sind, ob und wie Sie Ihren vollständigen Betrag erstattet bekommen.

Betrüger zur Rechenschaft ziehen: Die Täter selbst direkt zur Verantwortung zu ziehen, erweist sich oft als schwierig, da sie häufig falsche Identitäten, Mittelsmänner und ausländische Konten verwenden, um Ihre Spuren zu verwischen.

Wir können aber sicherstellen, dass die Bank Ihr Geld zurückzahlt, wenn die rechtlichen Vorrausetzungen gegeben sind. 

Verantwortung Ihrer Bank

Rückerstattung durch Ihre Bank


  • Wenn Ihre Kreditkarte gehackt wurde und Sie dadurch Schaden erlitten haben, ist es Ihr Recht, eine Erstattung von Ihrem Finanzinstitut zu fordern.
  • Sie sind rechtlich im Vorteil, da zwischen Ihnen und Ihrer Bank ein Zahlungsvertrag besteht, wodurch sie dazu verpflichtet ist, Ihre Verluste auszugleichen, wenn durch Betrug Ihre Kreditkarte missbraucht wurde.
  • Dies gilt insbesondere dann, wenn die Geräte und Geldautomaten der Bank gehackt und manipuliert wurden, da Sie dann Anspruch auf vollständige Rückzahlung haben.

Bitte beachten Sie:

Für die Feststellung einer Manipulation und Hacking der Geräte und Systeme sowie die Autorisierung der Transaktionen ist Ihr Bankinstitut verantwortlich. Diese erkennt Ihren Schadensersatzanspruch oftmals aber nicht an und wirft Ihnen grobe Fahrlässigkeit und unsicheren Umgang mit Ihren Kartendaten vor.

Um sich gegen diese Unterstellungen erfolgreich zu wehren und Ihre Rechte durchzusetzen, sollten Sie einen erfahrenen Rechtsanwalt zur Unterstützung einschalten.

Worauf Sie achten sollten

Ihre Pflichten als Bankkunde


Sie als Kunde können in einigen Ausnahmefällen wegen grober Fahrlässigkeit haftbar gemacht werden:

  • Sie haben in betrügerischer Absicht gehandelt
  • PIN und Kreditkarte wurden zusammen aufbewahrt
  • Karte wurde leicht zugänglich verwahrt
  • Liegenlassen der Kreditkarte an zugänglichen Orten
  • PIN Eingabe wurde nicht verdeckt ausgeführt

Haftungen und Kosten bei einem Kreditkartenbetrug, auf die Sie zusätzlich achten sollten: 

  • Sperrung einer Kreditkarte kostet Sie nichts, aber um eine neue Karte zu bestellen, müssen Sie die Aufwandskosten tragen
  • Maximale Haftung liegt bei 50 Euro, von denen viele Kreditkartenanbieter Ihre Kunden oft entbinden
  • Bei nachweislichem Kreditkartenbetrug kostet Sie das in der Regel nichts
  • "Zero-Liability-Protection" von Mastercard und Visa, bei denen Kunden überhaupt nicht haften

Eines unserer Fallbeispiele

Sie haben Anspruch auf Schadensausgleich


Situation ohne Anwalt


Die Lage ohne anwaltliche Unterstützung: 

  • Mithilfe von Scimming manipulieren Betrüger das Kartenlesegerät in einem Geschäft, um an die Daten der Karteninhaber zu gelangen.
  • Der Mandant wird Opfer von dem Kreditkartenbetrug beim Einkaufen in diesem Geschäft und die Täter verschaffen sich Zugang zu seinen Daten.
  • Diese Daten nutzen die Kriminelle für Transaktionen auf ausländische Konten.
  • Mandant bemerkt den Kreditkartenbetrug und lässt seine Kreditkarte sperren.
  • Sein Bankinstitut teilt dem Mandanten mit, dass eine Rückerstattung des Verlustes nicht möglich ist.

Erfolgreiche Lösung mit Anwalt


So gewinnen Sie mit unserer Beratung:

  • Als Fachanwälte für Bankrecht kümmern wir uns um die Auseinandersetzung mit Ihrem Finanzinstitut.
  • Durch ein anwaltliches Schreiben können wir mit Nachdruck Ihre Bank von dem Fall berichten und den umfassenden Schadensersatz der Verluste fordern.
  • Da der Mandant im Recht ist, muss die Bank handeln und erstattet komplett das verlorene Geld zurück und zahlt zusätzlich das Honorar für den Anwalt.

Sorgen Sie umsichtig für Sicherheit

Maximale Sicherheit für Ihre Kreditkarte


Auf Anzeichen achten


Damit Sie nicht grob fahrlässig handeln, müssen Sie als Bankkunde die Sicherheitsvorkehrungen beachten und sollten sich über derzeitige Betrugsfälle und -methoden informieren. Achten Sie auf Anzeichen von Kreditkartenbetrug und überprüfen Sie regelmäßig Ihre Rechnung Ihrer Einkäufe.

Daten Ihrer Karte sichern


Überprüfen Sie die Seriosität des Anbieters und der Webseite genau, bevor Sie die Daten Ihrer Kreditkarte angeben. Achten Sie darauf, dass niemand auf die Informationen oder die Karte zugreifen kann und verwahren Sie Ihre Kreditkarte sicher, damit sie nicht gestohlen wird. Die Informationen zum Online-Banking sollten Sie nicht auf Ihren Geräten speichern.

Schutz vor Viren


Mithilfe von Software gegen Viren können schädliche Programme schnell gefunden und entfernt oder blockiert werden, sodass Hacker nicht auf die Daten Ihrer Kreditkarte zugreifen können. Installieren Sie solche Programme und updaten Sie sie regelmäßig zu Ihrer Sicherheit. 

RECHTLICHE VERTRETUNG Bundesweit

Bei diesen Banken können wir Sie unterstützen


  • Deutsche Bank
  • DZ Bank
  • KfW
  • Commerzbank
  • Unicredit Bank
  • Landesbank Baden-Württemberg
  • Bayerische Landesbank
  • ING
  • Landesbank Hessen-Thüringen
  • Norddeutsche Landesbank
  • NRW.Bank
  • DekaBank Deutsche Girozentrale
  • Landwirtschaftliche Rentenbank
  • Volkswagen Bank
  • L-Bank
  • Deutsche Pfandbriefbank
  • Hamburg Commercial Bank
  • Deutsche Apotheker- und Ärztebank
  • Santander Consumer Bank
  • Landesbank Berlin

Wege zum Schutz vor Kreditkartenbetrug

Erhöhen Sie den Schutz vor Kreditkartenbetrug


  • Anti-Viren-Programm: Laden Sie sich ein Programm zum Schutz vor Viren auf Ihren Endgeräten herunter und achten Sie auf laufende Updates.
  • Links & Anhänge: Sie sollten keinesfalls die Anhänge oder Links öffnen, wenn Sie den Absender nicht kennen oder nicht wissen, was Sie danach erwartet. Bei Unklarheiten sollten Sie sich direkt an Ihr Bankinstitut wenden.
  • Passwörter: Damit niemand Ihre PIN zu Ihrer Kreditkarte erfahren kann, sollten Sie starke Passwörter zu den Portalen verwenden und darauf achten, dass niemand Ihre PIN bei der Eingabe mitlesen kann.
  • Kontrolle: Überwachen Sie die Zahlung und Abbuchungen von Ihrer Kreditkarte, auch beim Online-Shopping, und melden Sie sofort verdächtige Fälle Ihrem Bankinstitut und lassen Ihre Karte sperren.
  • Verwahrung: Sie sollten niemals Ihre Kreditkarte frei zugänglich liegen lassen oder an leicht zu stehlenden Plätzen verwahren oder aus der Hand geben. Damit beugen Sie auch dem Vorwurf der groben Fahrlässigkeit vor.
holen sie sich ihr geld zurück

Ihren Anspruch durchsetzen!

Dennoch sind Sie vom Kreditkartenbetrug betroffen? Handeln Sie zügig und erkämpfen sich jetzt Ihr Geld zurück.

Als spezialisierte Kanzlei unterstützen wir Sie mit unserer Expertise und fordern Ihren Anspruch zielorientiert ein. 

Die nächsten Schritte

So erkämpfen wir Ihre Ersatzansprüche


1


Überprüfung

Zunächst werden beim Erstgespräch Ihre Situation und Chancen geprüft, um dann Ihre möglichen Perspektiven zu erläutern. 

2


In Auftrag geben

Wir unterbreiten Ihnen ein Angebot mit genauer Darlegung aller anwaltlichen Kosten, die bei Erfolg Ihr Bankinstitut trägt, woraufhin Sie uns Ihren Fall anvertrauen. 

3


Unsere Auseinandersetzung

Um die Verhandlungen mit Ihrem Finanzinstitut kümmern wir uns für Sie und setzten Ihre Forderung zum Ausgleich Ihrer Verluste erfolgreich um, da sich Banken in der Regel Ihrem Recht unterwerfen, wenn wir mit anwaltlichem Schreiben Druck ausüben. 

4


Ihre Verluste ausgleichen 

Ihr Bankinstitut zahlt Ihnen Ihr durch Kreditkartenbetrug verlorenes Geld komplett zurück und die Bank übernimmt die anwaltlichen Kosten. 

    Profitieren Sie von unserer Expertise


    Umso schneller Sie aktiv werden und uns als Ihre anwaltliche Vertretung beauftragen, desto größer sind die Aussichten auf Erfolg und desto kleiner bleiben die Verluste.


    Bei der Auseinandersetzung mit Ihrem Bankinstitut unterstützen wir Sie, damit Sie Ihr Geld sicher und umfassend zurückgezahlt bekommen.

    DER EXPERTE AN IHRER SEITE

    Jetzt Geld zurückfordern


    jan henning ahrens kwag e1633869492116
    google bewertungen 300x202 1

    (Rückmeldung nach 48 Stunden)

    KWAG Rechtsanwälte sind Ihre Fachanwälte für Bankrecht und für Sie im Einsatz, wenn Sie sich umfassend über Bankgeschäfte beraten lassen wollen oder konkrete Hilfe bei Online-Banking-Betrug benötigen.

    Max. Dateigröße: 2 GB.
    Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.