Ich wurde gehackt! Was tun? – Soforthilfe und präventive Schritte 

von  Jan-Henning Ahrens

ich wurde gehackt was tun

KWAG ist bekannt aus:

Wenn Sie das unheimliche Gefühl haben, Opfer eines Hackerangriffs geworden zu sein, dann stehen Sie vor einer ernsten Bedrohung.

Stellen Sie sich vor, Ihre persönlichen Daten sind plötzlich öffentlich zugänglich oder Ihr Bankkonto ist leergeräumt – ein absoluter Albtraum.

Doch in dieser Notlage sind Sie nicht allein: Unsere hoch kompetenten Spezialisten sind erfahrene Experten in der Wiederbeschaffung verlorener Gelder und im Schutz Ihrer Daten. Wir kennen die besten Strategien, um gegen Cyberkriminelle vorzugehen und Ihre Rechte effektiv durchzusetzen.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • 1. Alarmstufe Rot: Gehackt, was nun?

    Haben Sie den Verdacht, Opfer eines Hackerangriffs geworden zu sein? Entdecken Sie, welche ersten Maßnahmen Sie ergreifen müssen, um Ihre Daten zu schützen und mögliche finanzielle Verluste zu minimieren. Doch welche spezifischen Schritte sollten Sie sofort in die Wege leiten?

  • 2. Die Gefahren erkennen: Wie Hacker angreifen

    Verstehen Sie die verschiedenen Methoden, die Hacker nutzen, von Phishing bis zu ausgeklügelten Pharming-Angriffen. Welche Techniken setzen Cyberkriminelle ein, um an Ihre persönlichen Informationen zu gelangen, und wie können Sie diese rechtzeitig erkennen?

  • 3. Ihre Finanzen sichern: Geld zurückholen

    Sind Ihre Konten kompromittiert und finanzielle Mittel abhandengekommen? Erfahren Sie, wie Sie mit der Hilfe von Experten Ihre Verluste von der Bank zurückerstatten lassen können. Doch welche spezialisierten rechtlichen Schritte sind dabei entscheidend?

  • 4. Prävention als bester Schutz

    Welche präventiven Maßnahmen können Sie treffen, um sich vor zukünftigen Hacking-Angriffen zu schützen? Lernen Sie, wie die richtige Sicherheitssoftware und das Erkennen von Phishing-Versuchen Ihnen helfen können, sich sicher im Netz zu bewegen.

  • 5. Soforthilfe bei Verdacht auf Hacking

    Was tun, wenn das Unglück bereits passiert ist? Entdecken Sie, wie schnelles Handeln, wie das Ändern von Passwörtern und Durchführen von Virenscans, essenziell für die Sicherung Ihrer digitalen Identität sein kann. Welche weiterführenden Maßnahmen sollten Sie in Betracht ziehen, um vollständige Sicherheit zu gewährleisten?

Hacking-Methoden im Detail

hacking-methoden im detail

X

Phishing

Phishing ist eine weit verbreitete Methode, bei der Cyberkriminelle versuchen, über gefälschte Webseiten, E-Mails oder Kurznachrichten an private Daten zu gelangen. Die Angreifer täuschen vor, eine vertrauenswürdige Institution wie eine Bank oder ein soziales Netzwerk zu sein, und fordern die Opfer auf, persönliche Informationen wie Passwörter oder Kreditkartendetails preiszugeben. Oft sind diese Nachrichten mit Dringlichkeit versehen, um die Empfänger zu schnellen, unüberlegten Handlungen zu bewegen.

X

Pharming

Beim Pharming lenken Hacker den Datenverkehr einer legitimen Website auf eine gefälschte Kopie um. Dies geschieht durch Manipulation des DNS-Systems (Domain Name System). Die gefälschten Webseiten sehen den echten zum Verwechseln ähnlich und verleiten die Opfer, ihre Zugangsdaten einzugeben, die dann direkt in die Hände der Angreifer fallen.

X

Vishing

Vishing, auch bekannt als Voice Phishing, ist eine Methode, bei der über Telefonanrufe versucht wird, an vertrauliche Informationen zu gelangen. Die Angreifer geben sich als Mitarbeiter von Banken oder Behörden aus und versuchen, die Opfer zur Herausgabe von persönlichen Daten oder zur Durchführung von Transaktionen zu bewegen.

X

Betrugsfallen

Hierbei werden Opfer durch verschiedene Tricks dazu verleitet, Geld an Betrüger zu überweisen. Dies kann durch gefälschte Gewinnversprechen, vorgetäuschte Notlagen oder betrügerische Investitionsangebote geschehen. Die Betrüger setzen dabei auf die Gutgläubigkeit oder Gier der Opfer, um sie zur Überweisung von Geld zu bewegen.

Durch kompetente Spezialisten Ihre Verluste von der Bank erstatten lassen

Unsere erfahrenen Experten sind spezialisiert auf das Zurückholen der Verluste von der Bank. Sie setzen sich für die Rechte der Kunden ein und helfen, gestohlene Gelder zurückzuholen, die durch Betrugsmaschen gestohlen wurden.

Als versierte Spezialisten haben wir umfangreiche Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Banken und kennen die besten Strategien, um Ihr Geld zurückzubekommen. Wir begleiten Sie durch den gesamten Prozess und dafür sorgen, dass Sie die bestmögliche Unterstützung erhalten.

Soforthilfe bei gehacktem Konto

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Konto gehackt wurde, ist es wichtig, schnell zu handeln. Im Folgenden werden wir Ihnen Schritte zur Wiedererlangung der Kontrolle über Ihr Konto vorstellen:

  1. Ändern Sie Ihr Passwort.

  2. Führen Sie einen Virenscan auf Ihrem Gerät durch.

  3. Aktivieren Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung, um zusätzliche Sicherheit zu gewährleisten.

1

Passwörter ändern

Der erste Schritt, den Sie unternehmen sollten, wenn Sie feststellen, dass Ihr E-Mail-Konto gehackt wurde, ist die Änderung Ihres Passworts. Ein sicheres Passwort ist Ihre erste Verteidigungslinie gegen Hacker. Passwort-Manager können Ihnen dabei helfen, komplexe und sichere Passwörter zu erstellen und zu verwalten.


Denken Sie daran, dass Sie nicht nur das Passwort für das betroffene Konto ändern sollten, sondern auch für alle anderen Konten, die dasselbe oder ein ähnliches Passwort verwenden.

2

Virenscan durchführen

Nachdem Sie Ihr Passwort geändert haben, sollten Sie folgende Schritte durchführen, um die Sicherheit Ihres E-Mail-Kontos, also Ihres E-Mail-Accounts, zu gewährleisten:


  1. Führen Sie einen Virenscan auf allen Geräten durch, auf denen Sie Zugriff auf Ihr E-Mail-Konto haben.
  2. Überprüfen Sie, ob Schadsoftware auf Ihrem Gerät vorhanden ist, die Ihre neuen Daten abfangen könnte.
  3. Entfernen Sie Schadprogramme und Keylogger, insbesondere wenn Ihr E-Mail-Konto gehackt wurde.

3

Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren

Für besonders sensible Zugänge, wie Online-Banking, wird empfohlen, ein starkes Passwort zu wählen und es zusätzlich mit Zwei-Faktor-Authentifizierung zu sichern. Dies bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene, da Sie nicht nur Ihr Passwort, sondern auch einen zweiten Code eingeben müssen, der normalerweise an Ihr Telefon gesendet wird.

Präventive Maßnahmen gegen Hacking-Angriffe

Während die oben genannten Schritte Ihnen helfen können, sich nach einem Hacking-Angriff zu erholen, ist es noch besser, solche Angriffe von vornherein zu verhindern.

Im Folgenden geben wir Ihnen Tipps zur Vorbeugung von Hacking-Angriffen, einschließlich der Erkennung von Phishing-Tricks und der Installation von Sicherheitssoftware.

Phishing-Tricks erkennen


Phishing ist eine der häufigsten Hacking-Methoden und es ist wichtig, sich gegen sie zu wappnen. Phishing-Versuche können oft dazu führen, dass Zugangsdaten wie E-Mail-Adressen und Passwörter kompromittiert werden. Daher sollten Sie bei jeder E-Mail, die Sie erhalten, vorsichtig sein und keine Links anklicken oder Anhänge öffnen, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die E-Mail legitim ist oder möglicherweise Spam E-Mails sind.

Eine gute Regel ist, niemals sensible Informationen per E-Mail weiterzugeben, insbesondere nicht Ihre E-Mail-Adresse. Legitime Unternehmen und Behörden werden nie auf diese Weise persönliche Zugangsdaten anfordern. Wenn Sie eine E-Mail erhalten, die nach solchen Informationen fragt, ist es wahrscheinlich ein Phishing-Versuch. Seien Sie auch vorsichtig mit E-Mails, die Sie auffordern, auf einen Link zu klicken und sich anzumelden. Oft führen diese Links zu gefälschten Websites, die darauf abzielen, Ihre Zugangsdaten zu stehlen, einschließlich Ihrer E-Mail-Konten.

Sicherheitssoftware installieren


Eine weitere wichtige Maßnahme zum Schutz vor Hacking-Angriffen ist die Installation von Sicherheitssoftware. Antivirus-Software überprüft übertragenen Content wie Webseiten, Dateien, Software und Apps auf Bedrohungen und blockiert oder entfernt Malware. Sie bietet Schutz vor Datenverlust und Sicherheitsverletzungen, indem sie Malware identifiziert und beseitigt.

Neben der Installation von Antivirus-Software sollten Sie auch eine Firewall aktivieren, die den Datenverkehr zu Ihrem Computer überwacht und unerwünschte Verbindungen blockiert. Beide Arten von Software sollten regelmäßig aktualisiert werden, um sicherzustellen, dass sie die neuesten Bedrohungen erkennen können.

Rechtliche Schritte bei gehackten Konten

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Konto gehackt wurde, können Sie auch rechtliche Schritte einleiten. Im Folgenden werden wir Ihnen die straf- und zivilrechtlichen Schritte vorstellen, die Sie unternehmen können, einschließlich Anzeigeerstattung und Einschaltung eines Rechtsanwalts für Bankrecht.

Anzeige erstatten

Hacking ist laut § 202a des Strafgesetzbuches strafbar und kann strafrechtlich verfolgt werden. Wenn Sie Opfer eines Hacking-Angriffs geworden sind, sollten Sie daher unverzüglich Anzeige bei der zuständigen Strafverfolgungsbehörde erstatten. Stellen Sie dabei sicher, dass Sie alle Beweise, wie Screenshots oder verdächtige E-Mails, bereitstellen, um die Ermittlungen zu unterstützen.

Es kann hilfreich sein, das interaktive Online-Tool der Verbraucherzentrale zu nutzen, um schnell und unkompliziert herauszufinden, wie und bei welchem Unternehmen Sie im Falle eines gehackten Kontos Hilfe anfordern können. Denken Sie daran, dass es wichtig ist, den Vorfall so schnell wie möglich zu melden, um die besten Chancen auf eine erfolgreiche Untersuchung zu haben.

Rechtsanwalt für Bankrecht einschalten

Im Falle eines Hacks des Online-Bankings mit finanziellem Verlust sollten Sie unverzüglich einen Rechtsanwalt für Bankrecht engagieren. Der Anwalt kann klären, wer für den Schaden haftet und wie das Geld zurückgefordert werden kann. Wenn die Bank die Erstattung eines durch Hacking gestohlenen Betrags ablehnt und Sie der groben Fahrlässigkeit beschuldigt, kann ein erfahrener Rechtsanwalt eingreifen, um Ihre Rechte zu vertreten und den Schaden zurückzufordern.

Die Zusammenarbeit mit einem Rechtsanwalt bietet auch den Vorteil einer frühzeitigen Beratung. So können Fehler vermieden und die rechtlichen Schritte zielgerichtet eingeleitet werden, um die Schadensrückforderung zu erreichen. Spezialisierte IT-Rechtsanwälte können bei Problemen mit gehackten Konten juristische Hilfe leisten, beispielsweise bei der Klärung von Haftungsfragen und der Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen.

So erkennen Sie einen gehackten Account


Ein weiterer wichtiger Aspekt beim Umgang mit Hacking ist die Erkennung. Im Folgenden werden wir Ihnen einige Anzeichen für einen gehackten Account vorstellen und Ihnen zeigen, wie Sie Ihre Zugangsdaten überprüfen können, um mögliche Kompromittierungen frühzeitig zu erkennen.

Ungewöhnliche Aktivitäten

Eines der ersten Anzeichen dafür, dass Ihr Konto möglicherweise gehackt wurde, sind ungewöhnliche Aktivitäten. Dazu gehören:

  • unerwartete Anmeldungen von unbekannten Standorten oder Geräten
  • Benachrichtigungen über Datenlecks bei genutzten Diensten
  • unerklärliche Änderungen in Ihren Kontoeinstellungen

Nach einem verdächtigen Login-Versuch sollten Sie sofort Ihr Passwort ändern, um weiteren Zugriff durch den Hacker zu verhindern.

Überprüfung von Zugangsdaten

Eine weitere Möglichkeit, um festzustellen, ob Ihr Konto gehackt wurde, ist die Überprüfung Ihrer Zugangsdaten für online Konten, einschließlich Ihres Online Konto. Sie können den COMPUTER BILD-Account-Alarm nutzen, um informiert zu werden, falls Ihre Zugangsdaten bei einer Datenpanne öffentlich wurden.

ihr geld von experten erfolgreich zurückholen lassen

Ihr Geld von Experten erfolgreich zurückholen lassen

Unsere hoch qualifizierten Experten haben umfangreiche Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Banken und können Ihnen helfen, Ihr Geld erfolgreich zurückzuholen, damit Sie nicht den Schaden hinnehmen müssen.

Wir setzen uns für die Rechte der Mandanten ein und helfen, gestohlene Gelder zurückzuholen, die durch Betrugsmaschen gestohlen wurden. Mit unserer konsequenten Durchsetzungsstärke bewegen wir sich querstellende Banken zum Einlenken und zur Erstattung der Verluste.

Lassen Sie das nicht mit sich machen!

Ein Hacking-Angriff, auch als Hacking Attacke bezeichnet, kann eine beängstigende und frustrierende Erfahrung sein. Aber es ist wichtig, dass Sie sich nicht entmutigen lassen.

Zögern Sie nicht, sich bei unseren Experten zu melden, um mit anwaltlichem Druck die Bank zur Erstattung der Verluste zu bewegen.


KWAG Rechtsanwalt Jan-Henning Ahrens Bremen

Über den Autor

Jan-Henning Ahrens

Als Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht mit über 20 Jahren Erfahrung, verstehe ich das Finanz- und Wirtschaftssystem wie nur wenige.

Was mich seither motiviert, ist es, meinen Mandanten eine erstklassige Beratung zu bieten, um die Welt aus meinen Augen zu sehen und bestmögliche finanzielle Entscheidungen zu treffen. Die Chancen sind immer größer und vielfältiger als man meint!

Gemeinsam mit meinem Team aus fähigen Partnern beraten wir Privatanleger, Unternehmer und Investoren. Sei es beim Schadensersatz wegen einer verlorenen Geldanlage oder bei wichtigen Entscheidungen im Unternehmen. Wir holen das Maximum für Sie heraus.

Bleiben wir im Kontakt!